Get Adobe Flash player

Besuch der 09:45 Uhr Gottesdienste am Sonntag und der Vorabendmesse am Samstag nur mit telefonischer Voranmeldung möglich. 0201 - 12 52 73 17 (Mo-Fr 10-18 Uhr).

Künstler der Kirche

Während der eigentliche Kirchbau maßgeblich vom Architekten Rudolf Schwarz geplant wurde, ist die Innenausstattung der St. Antonius - Kirche von vielen unterschiedlichen Künstlern gestaltet worden. Wesentlich geprägt hat die Ausstattung Maria Schwarz.

Weitere Ausstattungen sind von folgenden Künstlern erstellt worden:

  • Das Altarkreuz und der Kupferkessel des Taufbeckens wurde vom Metallbildhauer Fritz Brencher erstellt.
  • Die Antonius - Figur und der Kreuzweg stammen vom Gemeindemitglied Theodor Hullmann.
  • Die bunten Kirchenfenster stammen von Schülern des Künstlers Georg Meistermann. 
  • Die aus der geschlossenen Kirche St. Augustinus stammende Marienfigur erstellte R. Pfefferer aus Murnau.
  • Der Schrein des Wortes, ehemaliger Tabernakel aus der geschlossenen Kirche St. Mariä Geburt, wurde vom Kölner Künstler Egino Weiner geschaffen.

 

Die Kunstwerke, die zuletzt neu in der St. Antonius - Kirche ihren Platz gefunden haben, stammen von Anno Weihs (bürgerlicher Name: Mirko Stefan Elfert). Es handelt sich um die Altarbilder und den Gabentisch.

Kurzer Lebenslauf von Anno Weihs

geboren 1971 in Wickede/Ruhr

1988 – 1991 Ausbildung zum Straßenbauer

1994 Meisterbrief der Handwerkskammer Dortmund

seit 2004 freischaffender bildender Künstler

2009 Stipendium der Otmar Alt Stiftung, Hamm

2012 – 2014 Studium der Kulturwissenschaften an der
Fernuniversität Hagen

 

Künstlerisches Werk

Teilnahme an einem Projekt zur Stärkung der künstlerisch-kulturellen Bildung an Schulen im Rahmen des NRW-Landes-programms Kultur und Schule

Artist In Residence und Kurator „Moving Lights Festival“ im Listhús Artrspace, Ólafsfjördur (Island)

Station Nr. 10 am Segensweg in Ergste/Schwerte

Teilnahme an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen

Altkreuz-Abgabestellen in Ahlen, Coesfeld, Dortmund, Hamm, Menden, Münster und in St. Antonius, Essen-Frohnhausen

Für die Aktion in St. Antonius wurden 2015 alte Kreuze gesammelt. Aus den mehr als 400 Kreuzen schuf der Künstler im Laufe eines Jahres verschiedenste Kunstwerke. Diese wurden 2016 in der Ausstellung „Wandlung“ präsentiert. Die Gemeinde St. Antonius entschied sich das Objekt „Abendmahl“ als Gabentisch und vier Aschebilder für die Altarwand der Kirche zu erwerben.