Get Adobe Flash player

Schwester Werburga

  

Schwester Werburga Schaffrath (bürgerlicher Name: Waltraud Schaffrath), geboren am 06.09.1930, ist eine Deutsche Ordensschwester der Missions-benediktinerinnen, die seit über 50 Jahren in Brasilien tätig ist und dort das Hilfsprojekt Centro Social Sao Jose do Monte leitet.

Der “Monte” in Caruaru, einer gesichtslosen Industriestadt mit 250.000 Einwohnern im trockenen Nordosten Brasiliens, ist eine elende Favela wie viele andere in Brasilien. Stinkende Abwasserkloaken versickern zwischen Wellblechhütten, in denen Hunger, Krankheiten, Prostitution, Analphabetismus, Gewalt, Alkoholismus, Kriminalität und Verzweiflung zu Hause sind.

Hier mitten im Elend hat die deutsche Ordensschwester Werburga Schaffrath vor mehr als 30 Jahren ein Zeichen der Hoffnung gesetzt und das Centro gegründet.

 

 

Anlässlich seines Brasilien-Besuches (2007) empfing Bundespräsident
Horst Köhler in Recife Schwester Werburga.



(2.vl. Vizegouvaneur und ehem. Bürgermeister von Caruaru, 3. vl. Bundespräsident
Horst Köhler, mitte: Schwester Werburga, 2. vr. Eva-Louise Köhler, 3. vr. Gouvaneur
von Pernambuco, jeweils aussen die Töchter des Vizegeouvaneurs und ehem.
Bürgermeisters von Caruaru)


Unsere Gemeinde unterstützt die Arbeit von Schwester Werburga seit vielen Jahren mit Spenden, die immer noch dringend für die Arbeit und den Unterhalt des Centros benötigt werden.

Besuchen Sie auch die neue Homepage des Förderkreises:
http://www.caruaru.de/