Get Adobe Flash player

Eucharistische Ehrengarde

 

Eucharistische Ehrengarde Essen-Frohnhausen, St. Antonius, von 1895 bis heute

Eucharistische Ehrengarden im Bistum Essen sind Gemeinschaften von Männern, die öffentlich ihre gemeinsame Haltung zu Christus und seiner Kirche bekennen. Sie fühlen sich den Traditionen verpflichtet, die auf die Gründungsväter im Jahre 1884 zurückgehen. Ihre tiefste Verpflichtung sehen sie allerdings darin, Christus, den Herrn der Kirche, in der hl. Eucharistie zu verehren und sich öffentlich zu diesem Geheimnis des Glaubens zu bekennen. Uniform und Zeremoniell dienen dem Ausdruck der gemeinsamen Überzeugung und Haltung und sollen daher nicht von modischen Erscheinungen bestimmt werden. Dem gemeinsamen Bekenntnis entspricht die innere Verpflichtung, auch in den persönlichen Lebensbereichen dieselbe Haltung an den Tag zu legen. 

Das Bekenntnis zu Christus und zur Kirche kann in unseren Tagen durchaus Nachteile für den einzelnen bringen; dennoch wird der Ehrengardist sich nicht von diesem Bekenntnis abbringen lassen. Papst Pius XII hat einmal gesagt: "Die größte Gefahr unserer Zeit ist die Müdigkeit der Guten. Einer solchen Müdigkeit will kein Ehrengardist bezichtigt werden.
Er folgt dem Leitwort der Eucharistischen Ehrengarden -Mit Gott - Für Gott!"