Get Adobe Flash player

Rückblick Familienpicknick

 

Picknick im März? Ja klar!
Im Trockenen, im Pfarrsaal von St. Antonius, mit WC und ohne Ameisen im Picknickkorb ... und Zeit füreinander und miteinander verbringen.
Trocken wars und sooo sonnig..."Ob die Leute bei dem Wetter überhaupt zu uns kommen?" war die bange Frage der Initiatorinnen der Caritas, des Mehrgenerationenhauses und der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Pfarrei St. Antonius. - Zur Fotoauswahl: Klick hier -

Dass sich schließlich 160 kleine und große Gäste aus dem Stadtteil...

einfanden und sich an den kostenlosen Speisen und Getränken, dem Kindertheater, den Spielen, der Animation, den Informationen und den Gesprächen erfreuten kann nur als Erfolg gewertet werden. Nur das Vorlesen ist dem guten Wetter zum Opfer gefallen ... Dafür haben aber viele Bücher aus dem Antiquariat der Bücherei St. Antonius für 0,50 € einen neuen Besitzer gefunden.

"Einer für alle - Alle für einen" so hieß das Kindertheaterstück, das davon erzählt, dass jeder und jede wichtig ist, auch wenn alle eine kleine Macke oder eine Beeintgrächtigung haben. Alle können dazu beitragen, dass Gemeinschaft gelingen kann. Das meinen auch die Vertreter der Politik in unserem Stadtteil, die auch zum Picknick gekommen waren.

An diese Stelle allen, die mal wieder bereit standen, das Miteinander im Stadtteil zu fördern und dafür Zeit schenkten, ein riesengroßes DANKE!

O-Töne vom Sonntag:
- "So was fehlt in Frohnhausen."
- "Dieses Picknick ist eine gute Idee."
- "Wann findet denn das nächste Picknick statt?"
- "Ich bin immer so allein, darum bin ich froh, hier sein zu können."
- "Mit andern zu essen macht viel mehr Spaß als allein"